Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten. (Pearl S. Buck)  
Mit einer kleinen Geschichte zum Glück wünsche ich allen schöne Sommertage und Sommernächte.                                           
Andreas Ennulat, Pfr.

Der kleine Nachtwächter und das Kleeblatt

 

Einmal, in einer Nacht voller Blütenduft und Sternengeflimmer, ging der kleine Nachtwächter mit seiner Laterne am Rande der Wiesen entlang, und zweiundzwanzig bunte Nachtfalter flogen mit ihm. Da sah er plötzlich, genau vor seinem rechten Fuß, ein vierblättriges Kleeblatt.

„Oh ", sagte der kleine Nachtwächter erfreut. Und er bückte sich und pflückte es ab. Und weil ein vierblättriges Kleeblatt Glück bringt, beschloss er, die Leute zu wecken. Denn das Glück ist schöner, wenn man es mit anderen teilt. „Steht auf!" rief er. „Ich habe ein vierblättriges Kleeblatt gefunden!"

Da wachten die Leute aus ihren sorgenbeladenen Träumen auf und kamen ihm heraus. Die Blumenfrau, die am gestrigen Tag nur einen kleinen Blumenstrauß  hat verkaufen können,  der Dichter, der schon seit Wochen nach den Worten für ein neues Gedicht sucht, der Drehorgelmann, dem die Kurbel von seiner Drehorgel abgebrochen ist, das Luftballonmädchen, deren Liebster in den Krieg ziehen musste, und der Bauer, dem die Kühe krank im Stall standen.  Sie alle setzten sich vor ihre Häuser und hielten Ausschau nach dem Glück. Ob es von links kommen würde, von rechts oder gar von oben? Sie ließen die Blicke wandern und lauschten in die Nacht. Am Waldrand spielten die Rehe, und die Fuchsmutter balgte sich mit ihren Kindern herum. Ganz in der Nähe zirpte eine Grille, und der sanfte Nachtwind pflückte Blütenflocken von den Bäumen und ließ sie über die Dächer rieseln.

Da spazierten fünfzehn Mäuschen die Dorfstraße entlang. Immer eines ein bisschen kleiner als das andere. Und der Mond spiegelte sich im Dorfteich, und das sah so hübsch aus, dass die Frösche einen Kreis um ihn bildeten und ihm ein Froschlied sangen. Das Bächlein murmelte, und in der uralten Kastanie saßen die Eulen und träumten mit leuchtenden Augen in die Nacht. Die Leute waren ganz still. Sie schauten den Hasen zu, die auf der Wiese Männchen machten, und hörten die Glockenblumen läuten. „Wann kommt denn endlich das Glück?" fragte da plötzlich das Luftballonmädchen. „Pst", antwortete der kleine Nachtwächter und legte den Finger an den Mund. „Es ist längst da. Die ganze Nacht ist angefüllt mit Glück. Spürt ihr es nicht?"

Da horchten die Leute in sich hinein, und sie fanden das Glück. Und sie sahen es ringsumher. In den Tautropfen, in denen sich die Sterne spiegelten, im Tanz der Fledermäuse und im Wolkenspiel. Die ganze Nacht saßen sie so, und gegen Morgen, als das vierblättrige Kleeblatt verwelkte, schliefen sie ein ... und mit ihnen schliefen auch die Sorgen.

Am nächsten Tag setzte sich der Dichter mit neuer Energie an sein Pult, die Blumenfrau band wieder lächelnd neue Sträusse, der Bauer versorgte seine kranken Tiere mit heilenden Kräutern, der Drehorgelmann machte sich auf den Weg in die Stadt, um eine neue Kurbel zu kaufen – und das Luftballonmädchen schrieb ihrem Liebsten einen lieben Brief.  Nur der kleine Nachtwächter schlief zufrieden und ohne jede Sorgen bis zum Abend.

Sonntag 7. Juli 2019
09.45 Uhr Kirche Wolfhalden
Gottesdienst
mit Pfr. René Häfelfinger
und Anna Maria Simonett (Orgel)

Sonntag 14. Juli und Sonntag 21. Juli 2019
kein Gottesdienst (Ferien)
bitte besuchen Sie einen Gottesdienst in einer der Nachbargemeinden

Sonntag 28. Juli 2019
09.45 Uhr Kirche Wolfhalden
Gottesdienst mit Pfarrer Andreas Ennulat
und Arthur Thurnheer (Orgel)

 

Ferien vom 7. bis 21. Juli
Stellvertretung Pfr. René Häfelfinger
Tel. 071 755 59 51


Evang. Pfarramt Wolfhalden
Andreas Ennulat, Dr.theol.  Dorf 5, 9427 Wolfhalden
Telefon: 071 891 13 34   oder: 079 456 70 73
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


 

 

Seelsorge und Gottesdienste
im Betreuungszentrum Heiden

Die Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Im Appenzeller Vorderland finanzieren miteinander die Teilzeitanstellung eines   Seelsorgers im Betreuungs-Zentrum in Heiden.  Zusammen mit einem katholischen  Kollegen ist er  Ansprechpartner für die Bewohnerinnen und Bewohner, für Angehörige und Mitarbeitende. Auf speziellen Wunsch hin vermittelt er natürlich den Kontakt zu den jeweiligen Ortspfarrpersonen.

Im Andachtsraum des Betreuungs-Zentrums finden wöchentlich Gottesdienste oder Andachten der beiden Landeskirchen statt. Die Gottesdienste können auch von auswärtigen Gästen besucht werden. 
Kontaktadresse:

Seelsorge der Evang.-ref. Kirchgemeinden im Vorderland im BZH

Pfr. Hajes Wagner

Kirchplatz 3     9410 Heiden

Telefon: 071 898 03 70

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!